Vom Schaufeln gestärkt!

28. August 2017
By

Der 6.Spieltag dieser ABBQS-Saison führt uns nämlich wieder in das schöne Burgenland zu den Crazy Geese. Im Gepäck eine gehörige Portion Motivation, hungrige Waschbären (nicht nur die Nahrungsaufnahme betreffend) und feuchte Handtücher…es sollte nämlich heiß werden an diesem Sonntag! Und eines war uns allen bewusst, die Schaufeln hatten Ruhetag!

Dieser Sonntag hielt wahrlich was er versprach und der gelbe Planet strahlte erbarmungslos auf den wunderschönen Ballpark der verrückten Gänse. Wir möchten uns bei dieser Gelegenheit sogleich Gans (Anm.d.R.: ja, „ganz“ schreibt man eigentlich „Gans“ anders) herzlich bei den Geese für die Austragung des Spieltages bedanken. Das Racoonsfield befindet sich derzeit in der Bauphase und dient den Waschbären momentan eher als Schaufelstätte und Kräutergarten, anstatt eines Softballplatzes.

Schaufeln

(C) Racoons

Umso mehr fieberten die Waschbären diesem Tag entgegen und freuten sich auf die Eröffnungspartie gegen die Royal Monkeys. Die flauschigen Pelztiere kamen jedoch mit der Affenhitze zu Beginn nicht so gut zurecht wie die Dschungelbewohner. Ein paar Schnitzer in der Defense verschaffen den Monkeys eine knappe Führung. Sichtlich motiviert greifen die Lenaustädter endlich zu den Schlägern und ließen die Schaufeln zu Hause.

Andreas Meixner-Mies befördert die gelbe Kugel über den Zaun und eröffnet einen spannenden Schlagabtausch. Es folgen gute Hits, ansehnliche Fly-Outs und schöne Plays von beiden Seiten. Die Racoons wirken in diesem Spiel sehr kompakt. Neben einer soliden Defense überzeugen sie mit gefährlichen Hits und gehen schlussendlich mit einer komfortablen Führung in das 7.Inning. Adela Werneth macht kurzen Prozess und beendet mit einem sehenswerten Wurf zum dritten Out das Spiel. Am Ende steht es 13:6 und die Waschbären feiern das Ende einer Negativserie.

Zwischendurch versuchten die Crazy Geese die weiße synthetische Weste der Rubberducks zu beschmutzen. Die starke Defense der Wiener Neustädter verhindert jedoch einen Höhenflug der Gänse und die Gummienten starten in gewohnter Manier mit einem ungefährdeten Sieg in den Tag.

Schaufeln

(C) Racoons

Die Racoons sind nach der Pause bereits heiß darauf den Crazy Geese ein paar Federn zu rupfen. Schließlich möchte man sich im direkten Duell in der Liga absetzen. Die Gastgeber schlagen den Waschbären allerdings die Bälle gehörig um die Ohren und starten mit 5 Runs. Den Pelztieren wird langsam bewusst, dass sie sich tatsächlich am Spielfeld und nicht auf der Baustelle befinden. Ein heißes Hin und Her entwickelt sich und wenige Runs werden zugelassen. Neo-Trainer Stefan Strutzenberger motiviert sein Rudel dazu, beim Schlagen etwas ruhiger aufzutreten und die Waschbären belagern sogleich die Bases der Gänse. Mario Marijic fasst sich ein Herz und schaufelt den Ball über die Homerunbegrenzung.

Dieser Grand Slam beschert den Lenaustädtern eine 10:6 Führung. Die Crazy Geese stehen bald mit 2 Outs im letzten Inning mit dem Rücken zur Wand. Ein Homerun lässt die Gastgeber zwar noch zum 10:9 herankommen, das dritte Out besiegelt jedoch den zweiten Tagessieg der erfreuten Waschbären.

In einer Pause schaufeln die Waschbären köstliche Burger der „burgerländischen“ Gänse und werden Zeuge, dass es doch möglich ist die Gummienten zu biegen. Die Monkeys unterbrechen die Siegesserie der Rubberducks und verhindern den 15. Sieg in Folge.

Schaufeln

(C) Racoons

Die Waschbären haben die Lunte gerochen und wollen es den Afferln gleich tun. Zunächst sieht es danach aus, als würde dies tatsächlich gelingen. Die Gummienten ziehen im letzten Inning aber gerade noch den Kopf aus der Schlinge und erzielen mit einem platzierten opposite-Schlag einen 15:13 Sieg.

Im letzten Spiel des Tages kämpfen die Crazy Geese gegen die Royal Monkeys und präsentieren ihr Federkleid mit Stolz. Sie gewinnen das Spiel und bestätigen mit dem Ergebnis den ausgeglichenen Spieltag.

Fazit: Top Wetter – Top Burger – Top Spiele – Top Stimmung und beim nächsten Schaufeln wird vielleicht noch das ein oder andere Wort über diesen tollen Spieltag verloren.

Alle Spielergebnisse unter: www.abbqs.at 

 

Anmerkung der Redaktion: Autor dieses Artikels war der fantastische David Grabler 

Termine

Loading...